Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH
Bild zum Text

Zu Besuch bei der Kombilösung

27. November 2013
KASIG bei internationaler Tunnelbau-Tagung
"Tunnel - Infrastruktur für die Zukunft" lautet das Thema der STUVA-Tagung 2013 in Stuttgart. Das "Familientreffen der Tunnelbauer" findet alle zwei Jahre statt und zählt mit mehr als 1.500 Teilnehmern und Besuchern aus mehr als 20 Nationen zu den weltweit führenden Branchentreffs des unterirdischen Bauens. Mit dabei: Die KASIG, die das Projekt Kombilösung präsentierte.
20. September 2013
Staatsdelegation aus Ungarn
Eine 25-köpfige Staatsdelegation aus Ungarn informiert sich in Karlsruhe sowohl bei einem Vortrag im Informationspavillon „K.“ wie auch bei einer Baustellenbesichtigung über die Kombilösung.
20. August 2013
Praktikanten sehen die Praxis
30 Praktikanten der Stadt Karlsruhe nutzten die „naheliegende“ Möglichkeit und informierten sich ausführlich im „K.“ bei einem Vortrag und anschließend als „praktische Übung“ auf den Baustellen über die Kombilösung.
16. Juli 2013
40 Studenten informierten sich über die Kombilösung
Über Details beim Bau der Kombilösung informierten sich 40 Studierende der Fakultät Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe. Nach dem Vortrag im Informationspavillon "K.." gab es für die Gäste auch eine Baustellenbesichtigung.
10. Juli 2013
Vorstellung beim KIT
Das Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft eingeladen, das Projekt Kombilösung vorzustellen und einen Überblick über den aktuellen Stand der Arbeiten in der Karlsruher Innenstadt zu geben.
05. Juli 2013
Kentucky goes Kombilösung
Besuch aus Kentucky in den USA: 25 Angehörige der "University of Kentucky" interessierten sich für alle Details - natürlich in englischer Sprache - rund um die Kombilösung. Beim Besuch inklusive war auch ein Baustellenbesuch: Yes, we can!
04. Juli 2013
Landratsamt im Untergrund
Das Landratsamt Rastatt hat sich mit 30 Personen nicht nur zu einem Vortrag im Informationspavillon „K.“ der Kombilösung angekündigt, sondern wird auch zu einer Baustelle in der Innenstadt geführt - schließlich werden die Menschen aus dem Landkreis Rastatt künftig auch zu den Nutzern der Kombilösung gehören.
20. Juni 2013
Den Schildvortrieb bereits fest im Blick
Die „Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft“ interessiert sich für die Kombilösung. Beim Besuch im „K.“ und der anschließenden Führung über eine Kombilösungsbaustelle stand vor allem der Schildvortrieb im Mittelpunkt des Interesses. Die Tunnelvortriebsmaschine kommt ab Herbst 2014 zum Einsatz.
10. Juni 2013
Besuch aus Bayern
Nun auch die Bayern: Eine Delegation der Technischen Universität München ist am aktuellen Stand beim Bau der Kombilösung interessiert. Beim Vortrag im „K.“ und der unmittelbar anschließenden Baustellenführung standen die Bauverfahren im Mittelpunkt.
31. Mai 2013
KIT im "K."
Das Institut für Massivbau und Baustofftechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) stattete der Kombilösung einen Besuch ab - aus der Praxis für die Lehre. Auch dabei gab es Theorie im "K." und anschließend die Praxis direkt auf einer Baustelle in der Innenstadt.
22. Mai 2013
Der Osten im Südwesten
50 Angehörige der Technischen Universität Dresden weilten zu Besuch bei der KASIG: Bei einem Vortrag erhielten die 50 Exkursionsteilnehmer zunächst einen - theoretischen - Einblick in das Baugeschehen. Gleich anschließend erhielt die Gruppe einen tiefen Einblick in die Baustelle der künftigen Haltestelle Ettlinger Tor, nachdem sie auf die Aussichtsplattform des Informationspavillons „K.“ gestiegen waren, der am Schnittpunkt der beiden Kombilösungs-Teilprojekte „Stadtbahntunnel in der Kaiserstraße mit Südabzweig in die Ettlinger Straße“ und „Umbau der Kriegsstraße“ errichtet wurde.
21. Mai 2013
Besuch aus dem hohen Norden
Studenten des Faches Bauingenieurswesen der Technischen Universität Hamburg scheuten die weite Anreise nach Karlsruhe nicht, um sich hier in Theorie (Vortrag im „K.“) und Praxis (Baustellenbesuch) über die Kombilösung zu informieren.
16. Mai 2013
Geotechnischen Seminar im Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Bei einem weiteren geotechnischen Seminar im Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft wieder Gelegenheit, dem universitären Fachpublikum ausführlich das Projekt Kombilösung vorzustellen.
07. Februar 2013
Geotechnische Institut Stuttgart
Das Geotechnische Institut Stuttgart stattete der Kombilösung im Badischen einen Besuch ab: In Karlsruhe informierte sich die Delegation direkt auf einer Baustelle über den Stand der Dinge.
18. Januar 2013
Magistrale für Karlsruhe
Mitglieder der "Magistrale für Europa" besuchten anlässlich ihres Treffens in Karlsruhe auch die Kombilösung. Im "K." hörten sie einen Vortrag über den Erfolg des "Karlsruher Modells", der einst ausschlaggebend für die Planungen für die Kombilösung war.
27. November 2012
Exotischer Besuch
Eine große Delegation eines Transportunternehmens aus Indonesien stattete der Kombilösung einen Besuch ab: Die 32 Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung zeigten größtes Interesse insbesondere an logistischen Fragen zur Kombilösung. Die KASIG beantwortete alle Fragen - natürlich in englischer Sprache.
13. Oktober 2012
Die Schweiz in Baden
Vorstand und Betriebsrat der Schweizer Bundesbahnen (SSB) informierten sich in Karlsruhe über den Bau der Kombilösung. Karlsruher Tunnelbau als Vorbild auch für eidgenössische Lösungen? Die 40-köpfige Delegation jedenfalls zeigte sich sehr interessiert an Vortrag und anschließender Baustellenbesichtigung.
25. September 2012
Fachseminar im Informationspavillon „K.“
Fachseminar im Informationspavillon „K.“ der Kombilösung: Die Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft (DMG) lässt sich beim Forum für Innovative Bahnsysteme ausführlich über das Karlsruher Projekt informieren.
05. September 2012
Aus Fernost in den Südwesten
Immer wieder sind auch japanische Gruppen von unterschiedlichen Hochschulen bei der Kombilösung unterwegs, um hier aus den Planungen und Erfahrungen von Karlsruhe zu lernen: Heute waren es zehn Japaner, für Oktober sind bereits etwa 100 Studenten ebenfalls aus Japan angekündigt.
19. Juli 2012
Finanzbürgermeister aus Israel
Eine Delegation von 16 Finanzbürgermeistern israelischer Kommunen besuchte den "K.". Im Mittelpunkt stand die Frage, wie derartige Projekte finanziell gemeistert werden können.
16. März 2012
Partner von Karlsruhe im "K."
Aus den Karlsruher Partnerstädten kamen insgesamt 20 Vertreter zu einem Vortrag über den Bau der Kombilösung.
03. März 2012
Universität Leuven Gast der Kombilösung
Lehrkräfte und Studenten der Königlichen Universität Leuven in den Niederlanden informierten sich in Karlsruhe über die Kombilösung. Vertreter dieser Universität waren bereits zum zweiten Mal in Karlsruhe, da der Bau des Karlsruher Tunnels im Nachbarland auf sehr großes Interesse stößt.
19. Januar 2012
Geotechnischen Seminar des IBF im Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Beim geotechnischen Seminar des IBF im Karlsruher Institut für Technologie (KIT) stellt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft ausführlich das Projekt Kombilösung vor.  
28. November 2011
Geotechnischen Seminar der IGS/Hochschule
Beim geotechnischen Seminar der IGS/Hochschule für Technik Stuttgart stellt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft das Karlsruher Bauprojekt vor.
17. November 2011
Der „Deutsche Ausschuss für untertägiges Bauen“ informiert sich
Der „Deutsche Ausschuss für untertägiges Bauen“ (DAUB) informiert sich im Rahmen einer Tagung der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA) im Informationspavillon „K.“ auch zum Thema Kombilösung.  
03. November 2011
Münchner im Tunnel
Vertreter der Technischen Universität München - Verkehrswegebau - haben heute einen Vortrag zur Kombilösung im „K.“ gehört und natürlich auch einen Baustellenbesuch wahrgenommen. In sechs Tagen kommt die nächste Gruppe aus München: „Grundbau und Bodenmechanik“ der TU München werden sich ebenfalls in der Fächerstadt über die Kombilösung informieren.
29. Juli 2011
Höchstes Interesse beim KIT
Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zeigt gleich in der Startphase der Kombilösung großes Interesse am Bau: Heute waren Lehrkräfte und Studenten des Instituts für Baustofftechnologie für Vortrag und Baustellenbesuch angemeldet, vor knapp drei Wochen waren es die Kollegen der „Boden- und Felsmechanik“.
31. März 2011
Wasserbau besucht Tunnelbau
Die in Karlsruhe ansässige Bundesanstalt für Wasserbau hat sich heute bei der Kombilösung umgesehen. Nach einem Vortrag im Informationspavillon „K.“ besuchte die 15-köpfige Delegation eine Baustelle des künftigen Stadtbahntunnels. Hauptaugenmerk der Besucher lag dabei auf den Themen geotechnische Messungen an Baugruben und Bauwerken.
15. Februar 2011
Mitgliederversammlung der Deutschen verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG)
Bei der Mitgliederversammlung der Deutschen verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft über Ziele und den aktuellen Stand des Projekts Kombilösung.
11. Februar 2011
Ingenieure bei der Kombilösung
Der Verband der Straßen- und Verkehrsingenieure aus München reiste heute nach Karlsruhe, um sich bei - Vortrag und anschließendem Baustellenbesuch - über das Karlsruher Projekt zu informieren.
02. Dezember 2010
Partnerstadt besucht Karlsruher Projekt
Vertreter der Karlsruher Partnerstadt Nottingham haben sich heute über die Kombilösung informiert. Die 30-köpfige englische Delegation interessierte sich vor allem für die stadtplanerischen Aspekte des Projekts.
Unten gut voran.