Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

„K.“: Anlaufstelle für Infos rund um die Kombilösung

Lageplan
So finden Sie zum "K.", Ettlinger-Tor-Platz 1a, 76133 Karlsruhe.

Mit umfangreichem Angebot ...

Der zentral in der Innenstadt von Karlsruhe gelegene Pavillon „K.“ der Kombilösung am Ettlinger Tor verfolgt vier Ziele: Er ist Anlaufstelle für Bürger ebenso wie für Besucher in Karlsruhe, die Fragen zum Thema Kombilösung in einem persönlichen Gespräch klären wollen. Parallel dazu stellt eine multimediale Ausstellung, die sich dynamisch mit dem Baufortschritt verändert, das Projekt Kombilösung vor. Der „K.“ ist aber auch öffentlicher Veranstaltungsort für Kultur, Vereine und anderen Institutionen: Im Saal des Pavillons finden 100 Personen Platz. Insofern steht die Bezeichnung „K.“ nicht nur für Kombilösung, sondern eben auch für „Karlsruhe“. Zudem gibt es hier auch Abende mit Musik oder Theater zu erleben.

... persönlicher Beratung

In der Ausstellung, die so in den „K.“ eingebaut wurde, dass jederzeit eine multifunktionale Nutzung auch außerhalb des eigentlichen Informationszweckes möglich ist, ist von Montag bis Samstag jeweils von 10–18 Uhr auch ein persönlicher Ansprechpartner, der weiterführende Fragen gerne beantwortet. Der "K." ist für Sie da: Ettlinger-Tor-Platz 1a, 76133 Karlsruhe, Telefon 07 21/1 33 55 77.

... Treffpunkt Bistro

Ergänzt wird das Innenleben des „K.“ durch ein Bistro, das sich dank seiner Lage zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt hat. Das Bistro verfügt im Sommer über eine nach Süden ausgerichtete bewirtete Terrasse zwischen dem Pavillon und dem Brunnen am Badischen Staatstheater. Das Bistro hat von Montag bis Samstag von 10–24 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 12–24 Uhr. In dieser Zeit ist die Informationsausstellung im „K.“ ebenfalls zugänglich.

Ausgezeichnet!

Die Gestaltung des vom Architektenbüro „Kränzle + Fischer-Wasels Architekten“ entworfenen Informationspavillon „K.“ wurde ausgezeichnet, unter anderem mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2011 und beim Auszeichnungsverfahren „Beispielhaftes Bauen Stadt Karlsruhe 2005 bis 2012“.

Unten gut voran.