Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

16.08.2010

Visualisierung demonstriert Leistungsfähigkeit des Stadtbahntunnels

Die Leistungsfähigkeit der Stadt- und Straßenbahnstrecke im Stadtbahntunnel von Karlsruhe und insbesondere am künftigen unterirdischen Gleisdreieck unter dem Marktplatz wird ab sofort in einer Visualisierung im Informationspavillon „K.“ der Kombilösung präsentiert. Auf einem großen Bildschirm sind dort Bahnen zu sehen, die scheinbar wie von Geisterhand gelenkt, in Wirklichkeit aber von modernster Signaltechnik gesteuert in den Stadtbahntunnel unter der Kaiserstraße und in den Südabzweig unter der Ettlinger Straße einfahren, an Haltestellen halten und dann wieder den Tunnel verlassen.  

Die Visualisierung wurde erstellt von der DB International GmbH, einem renommierten, auf dem Gebiet der Infrastrukturplanung von schienengebundenem Verkehr tätigen Unternehmen. Die DB International hat im Zuge der Planungen für die Kombilösung eine betriebswissenschaftliche Untersuchung erstellt und die Umsetzbarkeit des vorgesehen Betriebskonzepts – also des Fahrplans – nachgewiesen. Um auch einer breiteren Öffentlichkeit den Nachweis der Leistungsfähigkeit des Betriebskonzeptes anschaulich zu demonstrieren, wurde die Visualisierung hergestellt, die auf der so genannten PT1-Planung (PT1=Planteil 1) beruht. Diese Planung ist ein gängiges, definiertes Verfahren für die Genehmigungs- und Ausschreibungsplanung für die vorgesehene Signal- und Sicherungstechnik.  

In der Visualisierung ist jenes Betriebskonzept abgebildet, das sowohl der Standardisierten Bewertung als auch der Planfeststellung zugrunde lag. Die Animation zeigt den Ablauf der im Stadtbahntunnel verkehrenden Bahnen in der Spitzenzeit morgens zwischen 7 und 8 Uhr. Diese 60 Minuten sind in der Visualisierung zusammengefasst auf 12 Minuten, so dass sich die Bahnen im Zeitraffertempo auf dem Bildschirm bewegen. Die Darstellung beispielsweise der Länge des Tunnels oder der Entfernungen zwischen den einzelnen Haltestellen ist wegen der besseren Übersichtlichkeit nicht maßstabsgetreu. Die relativen Zeitabläufe – also etwa die Dauer der Fahrt von einer Haltestelle zur nächsten oder der Aufenthalt innerhalb einer Haltestelle - stimmen allerdings mit der Realität überein.  

Die Visualisierung ist ab sofort im Informationspavillon „K.“ der Kombilösung am Ettlinger Tor Montag bis Samstag von 10 bis 24 Uhr, Sonntag von 12 Uhr (in den Sommerferien 15 Uhr) bis 24 Uhr zu sehen. Eine datenreduzierte Version für das Internet wird ebenfalls erstellt.  

zurück zur Übersicht

Unten gut voran.