Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Aufsichtsrat beschließt Maßnahmenpaket für Baustellen- und Kooperationsmarketing

Der Aufsichtsrat der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft GmbH (KASIG) unter Vorsitz der Ersten Bürgermeisterin Margret Mergen hat in seiner gestrigen Sitzung ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Baustellenmarketing für den Einzelhandel während der Bauzeit der Kombilösung beschlossen. „Durch dieses Maßnahmenpaket wollen wir erreichen, dass der Einzelhandel auch während der Bauphasen Kunden binden und neue Kunden gewinnen kann sowie seine Attraktivität erhält“, so Mergen. Der Aufsichtsrat hat mit seinem aktuellen Beschluss die Eckpunkte für die Kooperation mit dem Einzelhandel und dem Stadtmarketing festgelegt.  

In Angriff genommen wird unter anderem ein neuer Einkaufsführer, der die Geschäfte in der Innenstadt speziell in der Baustellenphase unterstützt. Zudem wird die Informationsbroschüre der City-Initiative Karlsruhe (CIK) erweitert – unter anderem mit einem Stadtplan und einem Nahverkehrsplan für die Innenstadt. Auch ein Late-Night-Shopping und die Stadtfeste werden ganz im Zeichen der Kombilösung stehen. „Durch Anzeigen, Plakate, in Schaufenstern und mit Lichtinstallationen können spannende Themen im Zusammenhang mit der Kombilösung transportiert werden, die Menschen in die Geschäfte locken“, erläutert Mergen die beschlossenen Maßnahmen. Baustellenführungen und Kunstprojekte sind weitere Eckpunkte in den Planungen. Wir sind überzeugt, dass wir auf diese Art und Weise die Attraktivität der gesamten Innenstadt erhalten können, so Mergen. Der Schwerpunkt der Aktivitäten wird in den ersten drei Jahren der Bauphase 2010 bis 2012 liegen.  

Unten gut voran.