Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Die Arbeiten für Stadtbahntunnel und Südabzweig gehen voran

Am Mühlburger Tor wird aktuell die Schalung der Wände im Rampenbereich hergestellt und auf dem Kaiserplatz erfolgt im Zielschacht der Erdaushub bis auf die endgültige Tiefe, aus der die Tunnelvortriebsmaschine dann geborgen werden kann.

Für die Herstellung des Bahnsteigzugangs Lammstraße Süd, südlich der Kaiserstraße, erfolgt die Freimachung des Baufeldes, d. h. die Fläche wird unter anderem auf Kampfmittel untersucht.

An der Nordwestecke des Marktplatzes wird die Bewehrung des noch fehlenden Deckels eingebaut. Im Tunnelabschnitt in der Durlacher Allee, das ist der Abschnitt zwischen Haltestelle Durlacher Tor und Bereich Bernharduskirche, wird weiterhin das Erdreich bis auf Endtiefe ausgehoben und im Rampenbereich werden die Wände hergestellt.

Die Tunnelvortriebsmaschine hat unterirdisch die Herrenstraße verlassen und ist in Richtung Europaplatz kontinuierlich unterwegs.

Auf dem Marktplatz erfolgen weiterhin die Auffüllung der Baugrube und die Kanalbaumaßnahmen. Im Nordbaufeld des Tunnels Karl-Friedrich-Straße beginnt die Herstellung der Oberfläche.

Im Nordkopf des Ettlinger Tors steht die Ankerherstellung in der tiefsten Lage kurz vor dem Abschluss, sodass unmittelbar danach mit dem Erdaushub bis zur Endtiefe begonnen werden kann.

In der Mitte der früheren Straßenkreuzung Ettlinger Tor werden für das Kombibauwerk Dichtblöcke und Sohle im Düsenstrahlverfahren hergestellt. Im Südkopf des Ettlinger Tors laufen weiterhin die Spritzbetonarbeiten auf den Schlitzwänden und am Bahnsteigzugang auf der Ostseite werden die Brüstungen geschalt und bewehrt.

Derzeit erfolgen für den Deckel der künftigen unterirdischen Haltestelle Kongresszentrum Schal- und Bewehrungsarbeiten und südlich davon werden weiterhin Ankerarbeiten durchgeführt.

Unten gut voran.