Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Einbau Hilfsbrücke: Kreuzung der Ettlinger Straße mit Baumeister- und Hermann-Billing-Straße für Bahnen fünf Wochen gesperrt

Im Rahmen der seit November vergangenen Jahres laufenden Arbeiten am Südabzweig des Kombilösungs-Stadtbahntunnels zwischen Marktplatz und der Augartenstraße wird in den knapp fünf Wochen zwischen dem 15. März und dem 18. April für die Straßenbahnen in Ost-West-Richtung (und umgekehrt) eine Hilfsbrücke auf der Kreuzung der Ettlinger Straße mit der Baumeister- und Hermann-Billing-Straße errichtet. In dieser Zeit verkehren weder die durch die Gleismittenerweiterung in Rintheim ohnehin eingeschränkte Linie 5 noch die Linie 6 über die Baumeister- und Hermann-Billing-Straße. Die Linie 6 übernimmt aber im Westen Karlsruhes teilweise den Fahrweg der Linie 5.

In den knapp fünf Wochen werden teilweise in Tag-und-Nacht-Schicht die Voraussetzungen geschaffen, den Tunnel zwischen den künftigen unterirdischen Haltestellen Ettlinger Tor und Kongresszentrum auch direkt im Kreuzungsbereich "unter" den dort verkehrenden Straßenbahnen in offener Bauweise herzustellen. Gleich zu Beginn der Sperrung werden Schlitzwände in die Erde hineingebaut und danach die Sohle mit Hochdruckinjektionen "gedüst". Auf die im Kreuzungsbereich gebauten etwa 15 Meter breiten Schlitzwände wird dann ab 15. April die aus zwei jeweils 25 Tonnen schweren Teilen bestehende Brücke gelegt: Mit einer Spannweite von etwas mehr als zehn Metern schafft sie für die Straßenbahnen in den kommenden beiden Jahren den Fahrweg, während untendrunter Zug um Zug der Tunnel in offener Bauweise zwischen den Spundwänden und auf der Sohle entsteht. Der Einbau der Brückenteile und der Anschluss der Gleise werden am Tag vor Karfreitag abgeschlossen. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) nutzen die Sperrung der Kreuzung außerdem auch für den Einbau von 38 Metern neuen Gleisen im Kreuzungsbereich in Richtung Hermann-Billing-Straße.

Während der Baumaßnahme wird die Straßenbahnlinie 5 komplett eingestellt. In Rintheim verkehrt aber der wegen der Gleismittenerweiterung dort ab 3 März eingesetzte Ersatzverkehr mit Bussen (5E). Die Linie 6 fährt vom Hirtenweg kommend zunächst den gewohnten Fahrweg bis zur Philipp-Reis-Straße, um dann über den Kronenplatz und Marktplatz zum Europaplatz zu fahren, dort in die Karlstraße abzubiegen, über Karlstor, Mathystraße, Arbeitsagentur, Weinbrennerplatz und Kühler Krug zum Entenfang zu gelangen und schließlich auf dem gewohnten Fahrweg nach Daxlanden zu verkehren; genauso geht es auch wieder zurück. Im Westen der Stadt wird zwischen Entenfang und Rheinhafen über den Lameyplatz ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Die Linie 10 - der Bus vom Hauptbahnhof zum Ettlinger Tor und wieder zurück - verkehrt in der ganzen Zeit wie gewohnt.

Umleitungsplan während der Bauarbeiten in der Baumeisterstraße

Liniennetzplan während der Gleisbauarbeiten in Rintheim

Im Vorfeld der knapp fünfwöchigen Baumaßnahme wird zunächst ab 3. März die Rechtsabbiegespur von Süden in die Baumeisterstraße gesperrt. Während und nach der Sperrung können Autos die Ettlinger Straße von der Baumeisterstraße in Richtung Hermann-Billing-Straße - also von Ost nach West - queren, umgekehrt aber nicht. Ebenso ist auch das Abbiegen von der Ettlinger Straße nach links in die Hermann-Billing-Straße möglich. Auch kann die Kreuzung von Süden kommend über die Baumeister- und Finterstraße nach Norden zur Kriegsstraße hin von Autos befahren werden.

Unten gut voran.