Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

KASIG informiert am 16. März auf dem Marktplatz über Seitenwechsel

Information und Unterhaltung: Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) zeigt am Samstag, 16. März, ab 10 Uhr auf dem Karlsruher Marktplatz den aktuellen Sachstand und die anstehenden Baumaßnahmen rund um den Bau der Kombilösung: An den zentralen innerstädtischen Haltestellen Europaplatz, Lammstraße und Kronenplatz ist die erste Hälfte der künftigen unterirdischen Haltestelle fertiggestellt und der Seitenwechsel vollzogen. Mit der zweiten Hälfte wurde noch im vergangenen Jahr begonnen. Diesen und auch den Baufortschritt an den künftigen unterirdischen Haltestellen Durlacher Tor und Ettlinger Tor sowie die anstehenden Schritte, bei denen die jeweiligen Haltestellen komplettiert werden, möchte die KASIG in einem transparenten Zelt auf dem Karlsruher Marktplatz der Bevölkerung zeigen. "Die Kombilösung ist mit dem vollzogenen Seitenwechsel an den Haltestellen am ersten wichtigen Meilenstein angekommen. Das Erreichte und die anstehenden Schritte wollen wir an einem Ort der Begegnung, nämlich auf dem Marktplatz in unserem Zelt, im Dialog mit den Menschen erörtern", sagt Dr. Walter Casazza, Geschäftsführer der KASIG.

Im Zelt werden der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, der Geschäftsführers der KASIG, Dr. Walter Casazza, Peter Dobler, Projektleiter der ARGE Stadtbahntunnel, sowie Vertreter des Einzelhandels und Stadtmarketings von Martin Wacker zu ihren Positionen und Informationen zur Kombilösung befragt. Die Besucher der Veranstaltung erwarten auch unterhaltsame Punkte, die insbesondere auch ein junges Publikum ansprechen sollen: So legen Raffa Shira, Eva Croissant und Max Giesinger während der bis 19 Uhr dauernden Veranstaltung immer mal wieder Auftritte auf die kleine Bühne.

Unten gut voran.