Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

KASIG spendet Erlös vom Tag der offenen Baustellen

Über eine Spende von 507,90 Euro freute sich heute Andrea Ebers vom Vorstand von EFI, dem schon 1990 gegründeten Karlsruher Verein "Eltern und Freunde für Inklusion" - die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft hatte beim Tag der offenen Baustellen am 16. September aus dem Verkauf des Maskottchens "Kombi-Karle" und von handlich zurechtgesägten Schienenstücken aus Gleisen, die auf dem Karlsruher Marktplatz lagen, den Betrag erzielt. KASIG-Geschäftsführer Uwe Konrath freute sich natürlich auch: Denn EFI verfolgt das Leitbild, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung ein Recht auf ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben haben - und das flächendeckend und wohnortnah. Konkrete Ziele sind etwa inklusive Wohngemeinschaften, die Aufnahme von Kindern mit Behinderung in einen Regel-Kindergarten, die Inklusion von Kindern und Jugendlichen an Schulen sowie Praktika, Ausbildung und Beschäftigung in "normalen" Betrieben und Unternehmen, um Arbeitsverhältnisse im so genannten "ersten", dem regulären und nicht bezuschussten Arbeitsmarkt zu schaffen.

Unten gut voran.