Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

„Kunscht!“ vom SWR auf der Kombilösung

Ungewöhnliches Treiben auf der Großbaustelle Durlacher Tor und auch am Ettlinger Tor der Kombilösung. Auf dem Ostbaufeld am Durlacher Tor schwebt ein Banner mit der Aufschrift "Kunscht!" am Portalkran, während sich unten in der Rohbau-Haltestelle Kameraleute, Licht- und Tontechniker tummeln. Am Ettlinger Tor und auch "oben" in der Karl-Friedrich-Straße sind ähnliche Bilder zu sehen: In dem ausgehobenen Südkopf der Haltestelle südlich der Kriegsstraße bewegen sich Fernsehmacher und Bauarbeiter Seite an Seite in der künftigen unterirdischen Haltestelle sowie im Bereich eines Zugangs für Fahrgäste, der gerade betoniert wird. Und mittendrin steht und geht Lars Reichow, Kabarettist und Moderator des wöchentlichen Kulturmagazins "Kunscht!" im SWR Fernsehen.

Der Südwestrundfunk drehte heute (Mittwoch, 29. April) auf verschiedenen Baustellen der Kombilösung für die Sendung "Kunscht!" am morgigen Donnerstag. "Wir wollten nicht die üblichen Stadtansichten von Karlsruhe zeigen, sondern das Ereignis, das die Stadt gerade am meisten bewegt", sagten sich die Verantwortlichen beim SWR und nahmen auch Baulärm und die nicht einfachen Zugänge zum Drehort in Kauf. Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) gab grünes Licht - und die Arbeiter auf der Baustelle staunten nicht schlecht, als plötzlich die Fernsehmacher anrückten. Am Ende hatten alle Beteiligten ihren Spaß an den Dreharbeiten, die für einige Stunden Kultur und Kombilösung vereinten.

Zu sehen ist die nächste "Kunscht!"-Sendung am 30. April um 22.45 Uhr im SWR Fernsehen mit folgenden Themen:

Von Durlach in die ganze Welt - ein Karlsruher Regisseur und sein jüngster Kinofilm !

Jeder braucht Poesie - das Erfolgsgeheimnis des preisgekrönten Dichters Jan Wagner !

Von Himmelgrau bis Persischorange - Erkenntnisse und Versprechen einer Farbexpertin !

Der Meister lebt - auf der "Fassbinder"-Premiere mit alten Weggefährten !

"gute aussichten" - international gefragte junge Fotokünstler beim "heimspiel" in der Pfalz !

Unten gut voran.