Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Mohnblumenfeld vor dem „K.“ erinnert an Ersten Weltkrieg

Ein Mohnblumenfeld unmittelbar vor dem Informationspavillon der Kombilösung "K." am Ettlinger Tor erinnert ab sofort an den Ersten Weltkrieg: Mit dieser gemeinsamen Aktion von evangelischem Pfarramt der Alt- und Mittelstadtgemeinde - der Stadtkirche - und der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) wird die im Februar mit der ausdrucksstarken Bauzaungestaltung am Marktplatz begonnene Zusammenarbeit jetzt fortgesetzt. Mit tatkräftiger Unterstützung des Gartenbauamtes der Stadt Karlsruhe entstand bereits Anfang April auf der Südseite des "K." ein kleines Feld, in das Mohnblumensamen eingebracht wurde. Besucher des "K." und Passanten, die zwischen Ettlinger Tor und Badischem Staatstheater unterwegs sind, weist ein Plakat auf die - denkwürdige - Aktion hin.

"Die Mohnblumen erinnern auch noch 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs an die Stellungskämpfe im belgischen Ypern, wo sie auf den Resten der früheren Schützengräben wachsen. In Großbritannien ist die Mohnblume bis auf den heutigen Tag Symbol für die dramatischen Ereignisse", bringt Pfarrer Dirk Keller von der Stadtkirche die Pflanz-Aktion auf den Punkt. Gleichzeitig erinnert die Symbol-Blume für den Stellungskampf aber auch an die Weltkriegsfolgen in unmittelbarer Nähe: Nur wenige Meter vom Mohnblumenfeld entfernt, an der Ecke Ettlinger Straße/ Baumeisterstraße, kamen am 22. Juni 1916 bei einem Luftangriff französischer Doppeldecker, der eigentlich dem Karlsruher Bahnhof galt, 120 Menschen - darunter 71 Kinder - ums Leben, die am Fronleichnamstag eine Nachmittagsvorstellung des gerade an dieser Stelle gastierenden Zirkus Hagenbeck besuchten.

Uwe Konrath, Geschäftsführer der KASIG, hat die Aktion gerne unterstützt: "Die in Zusammenarbeit mit uns produzierten Plakate der Stadtkirche haben schon für ein positives Echo gesorgt, das uns ermutigt hat, unsere Möglichkeiten auch für Aktionen etwas jenseits der reinen Bautätigkeit zu nutzen. Die Erinnerung an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs direkt am "K." wertet die innerstädtische Fläche noch einmal auf.

" Die Stadtkirche hat zusammen mit weiteren Partnern unter dem Motto "Gott mit uns?" im Rahmen der 22. Europäischen Kulturtage Karlsruhe ein umfangreiches Programm mit weiteren Veranstaltungen und der Ausstellung "Krieg! - In Gottes Namen?" in der Stadtkirchen-Krypta aufgelegt. Am Jahrestag des Angriffs der Flieger auf Karlsruhe am 22. Juni um 12 Uhr gibt es zudem eine Gedenkveranstaltung direkt am Mohnblumenfeld vor dem Informationspavillon "K.".

Unten gut voran.