Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Parkhäuser sind vor Weihnachten gut erreichbar – Kostenlos mit den VBK ab Messplatz in die Innenstadt

Die Karlsruher Innenstadt ist für den Ansturm von Besuchern und Einzelhandelskunden in den anstehenden Wochen vor Weihnachten gerüstet. Das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe und die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft haben in Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Ordnungsamt, dem Polizeipräsidium und auch der Arbeitsgemeinschaft Stadtbahntunnel die Verkehrsführung so optimiert, dass alle Parkhäuser in der Innenstadt gut erreichbar sind - aber eben auch wieder gut zu verlassen. Zudem bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) erneut das kostenlose "Park&Ride"-Konzept aus dem Vorjahr an.

Das kostenlose "Park&Ride"-Angebot der VBK gilt an allen vier Adventssamstagen und damit erstmals am 28. November. Wer sein Auto auf einem der über 500 kostenfreien Parkplätze auf dem Karlsruher Messplatz abstellt, kann sich anschließend am dort aufgebauten Info-Stand der VBK einen "Park&Ride"-Flyer abholen und mit diesem dann ebenfalls kostenfrei ab der nahe gelegenen Haltestelle Tullastraße mit der Straßenbahn in die Karlsruher Innenstadt fahren. Von dort geht es später natürlich auch wieder gratis zum Parkplatz zurück. Das Angebot gilt von 10 bis 20 Uhr und für alle Insassen des abgestellten Wagens.

Für Autofahrer führt der Weg zu den Parkhäusern in der Innenstadt südlich der Kaiserstraße und nördlich der Kriegsstraße immer über die Kriegsstraße. Das Parkhaus Marktplatz ist vom Mendelssohnplatz kommend direkt über die Kreuzstraße erreichbar. Das Parkhaus im Einkaufszentrum am Ettlinger Tor ist problemlos wie bisher auch schon über die beiden gewohnten Einfahrten zu erreichen. Allerdings wurde in der Kriegsstraße ein dritter Fahrstreifen eingerichtet, um den in die Lammstraße abbiegenden Autos mehr Platz zu verschaffen und gleichzeitig die Zufahrt zum Karlstor jederzeit zu gewährleisten. Von der Lammstraße aus ist das Parkhaus in der IHK über die Erbprinzenstraße bequem zu erreichen. Die Parkhäuser Friedrichsplatz und Karstadt können über die Kriegsstraße und die Ritterstraße angefahren werden.

Erreichbarkeit der City-Parkhäuser im Bereich Ettlinger Tor

Autofahrer, die aus der Ausfahrt Lammstraße des Ettlinger-Tor-Parkhauses kommen, fahren über die Lammstraße nach Süden zur Kriegsstraße Bei allen anderen Parkhäusern erfolgt die Abfahrt gezielt nach Osten: aus dem IHK-Parkhaus über Erbprinzen-, Markgrafenstraße und den geradlinig passierbaren Lidellplatz zur Fritz-Erler-Straße, aus dem Parkhäusern Friedrichsplatz und Karstadt über Hebel- und Kreuzstraße. Insbesondere an der Einmündung der Markgrafenstraße in die Fritz-Erler-Straße und beim Abbiegen von der Fritz-Erler-Straße in die nach Osten führende Kriegsstraße wurden über modifizierte Fahrbahnmarkierungen und Ampelschaltungen bessere Abfahrbedingungen geschaffen. Zudem wurde die Adlerstraße über den Lidellplatz vor der Carl-Hofer-Straße an die Kriegsstraße angebunden, um die Ausfahrt Richtung Westen zu erleichtern.

Eine echte Alternative zu den in der südlichen Innenstadt liegenden Parkhäusern sind aber die Tiefgaragen Staatstheater und vor allem auch Kongresszentrum. Nur wenige Meter südlich der Kriegsstraße gelegen bieten Sie fast immer freie Plätze, obwohl man von ihnen in wenigen Schritten über das Ettlinger Tor zum Weihnachtsmarkt und in die Kaiserstraße gelangen kann.

Informationen im Internet: mobilitaet.trk.de, www.kvv.de oder www.diekombiloesung.de

Unten gut voran.