Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Positive Signale des Einzelhandels beim Forum Kombilösung

Beim „Forum Kombilösung“, der Informationsplattform der Karlsruher Schieneninfrastrukturgesellschaft (KASIG) zu dem Verkehrsprojekt für Einzelhändler, Vertreter der städtischen Ämter und vieler weiterer Multiplikatoren in der Stadt, sind am Mittwoch Abend deutlich positive Signale von Vertretern der City-Initiative Karlsruhe (CIK) und weiteren Einzelhändlern zur Kombilösung ausgesandt worden. „Insbesondere haben wir eine überaus zustimmende Rückmeldung zu unserem geplanten Baustellen- und Kooperationsmarketing erhalten“, so Walter Casazza, Geschäftsführer der KASIG.  

„Die Vorschläge an den Aufsichtsrat der KASIG, wie Einzelhandel und KASIG in Kooperation mit dem Stadtmarketing Karlsruhe gemeinsam die Innenstadt auch während der Bauphasen attraktiv halten können, lassen viele jetzt doch entspannter in die Zukunft blicken“, fügt Casazza hinzu. Auch der Vorschlag, ab Ertragseinbußen von mehr als 20 Prozent eine Entschädigung zu zahlen, stößt auf Zustimmung, gibt Casazza die Stimmung bei dem Forum wieder. Der Dialog zwischen Einzelhandel und der KASIG habe zum Ziel geführt, so ein Vertreter des Einzelhandels beim Forum. Man fühle sich als Einzelhändler mit seinen Sorgen von der KASIG ernst genommen.  

In der Aufsichtsratssitzung der KASIG am heutigen Donnerstag wird den Aufsichtsräten unter anderem ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Baustellenmarketing vorgelegt, das dafür sorgen soll, auch während der Bauphasen Kunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen.  

Unten gut voran.