Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Wassereintritt in unterirdische Haltestelle noch nicht ganz gestoppt

Der am gestrigen Montag (12. September) in der künftigen unterirdischen Haltestelle Kronenplatz festgestellt Wassereintritt ist noch nicht vollständig gestoppt worden. Zwar hat sich der Zufluss des Grundwassers verringert. Die Arbeiten zum Abdichten der Schadstelle werden jedoch noch fortgesetzt. Die noch eintretende Wassermenge wird mit einer Tauchpumpe aus der Haltestelle abgepumpt.

Am heutigen Dienstag wurde zudem von der Straßenoberfläche aus das Erdreich oberhalb der Schadstelle erkundet. Eine dabei entdeckte Sackung wird aufgefüllt. Wegen der für diese Arbeiten entstandenen Baugrube gibt es an der Kreuzung der Kaiserstraße mit der Waldhorn- und Fritz-Erler-Straße weiterhin die Einschränkung, dass die S1/S11 nicht von Westen nach Süden beziehungsweise von Süden nach Westen abbiegen kann: Diese Bahnen fahren über die Karlstraße. Autos können nicht von Norden geradeaus in die Fritz-Erler-Straße fahren, alle anderen Fahrbeziehungen funktionieren aber. Wann diese Einschränkungen beendet sein werden, lässt sich derzeit noch nicht sagen.

Unten gut voran.