Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Abbruch der TKF-Kalottensohle hat begonnen

Werkzeuge erinnern an Dinosaurierer-Zeiten

 

Nach Fertigstellung des Kalottenvortriebes (oberer Tunnelquerschnitt) wird nun rücklaufend die stahlbewehrte Betonsohle der Kalotte mit einem Schneidrad ausgefräst. Das Schneidrad ist an den Hydraulikbagger angebaut und wiegt annähernd zwei Tonnen. Das Spezialwerkzeug hat einen Durchmesser von 120 Zentimetern, ist mit 40 versetzten Fräszähnen bestückt und wird mit zwei Hydraulikmotoren angetrieben. Nachlaufend zum Rückbau der Kalottensohle wird die Strosse und die Sohle (unterer Tunnelquerschnitt) vorgetrieben.