Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Baugrubensohle an der Haltestelle Kongreßzentrum fertiggestellt

Dichtigkeitsprüfung befindet sich in der Vorbereitung

In den vergangenen Wochen wurde die Baugrubensohle mit einer Grundfläche von 2.100 Quadratmeter hergestellt. Um ein Eindringen des Grundwassers in die Baugrube zu verhindern, wurde eine wasserdichte Sohle benötigt. Dies erfolgte durch 850 Lanzenbohrungen, durch die Dichtmittel in die Sohlenebenen injiziert wurden. Pro Bohrloch wurden drei tiefenversetzte Lanzen gesetzt, um eine Sohlendicke von 1,5m zu erreichen. Übertage sind zur Zeit 2.500 Lanzenköpfe zu sehen. Jetzt wird die Wasserdichtigkeit der Baugrubenwände und -sohle geprüft. Dafür werden Brunnen- und Pegelbohrungen gesetzt, um den Wasserstand in der Baugrube zu messen und zu kontrollieren.