Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Ein neues 40 Tonnen-Ungetüm im Tunnel Karl-Friedrich-Straße

Zur Unterstützung der Eisenleger wird Bewehrungswagen aufgebaut

Die Armierung des Tunnelgewölbes erfolgt von einer fahrbaren, abgetreppten Arbeitsplattform. Die Plattform ist schienengebunden, hat eine Länge von 14 Metern und wird durch eine Hydraulikanlage angetrieben. Zur Zwischenlagerung der Stahlarmierung ist der Arbeitsplattform ein 9 Meter langer Magazinwagen angehängt. Insgesamt erreicht dieses „Bewehrungsgerüst“ ein Gewicht von etwa 40 Tonnen. Der Bewehrungswagen wird bis Jahresende im Einsatz sein.