Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Einbau der Verpresspfähle in DSV-Sohle

Raupenbohrgerät seit Anfang der Woche im Baufeld West Durlacher Tor

Nach Fertigstellung der Baugrubensohle im DSV-Verfahren wird nun die Sohle mit Verpresspfählen im Untergrund verankert. Die Verankerung wird ausgeführt um einen Auftrieb der Sohle bei steigendem Grundwasser zu verhindern. Zur Sicherung dieser Maßnahmen sind im Baufeld West 250 Verpresspfähle vorgesehen. Die Pfähle bestehen aus gerippten Rundstahl mit einem Durchmesser von 50mm und einer Länge bis 18 Meter. Im Anschluss werden die Bohrlöcher mit Zementsuspension verfüllt um einen kraftschlüssigen Verbund mit dem Untergrund herzustellen.

Um die Arbeiten zu forcieren sind zwei Raupenbohrgeräte im Einsatz, die ca. 15 Verpresspfähle pro Tag einbauen.