Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Einsatz von Großmaschinen am Durlacher Tor

Beginn der Schlitzwandarbeiten für die Baugrubenwände im Block 1-3

Nach erfolgter Baufeldfreimachung, Schürfung und Kampfmittelsuche wird im Kreuzungsbereich Kapellenstraße/Kaiserstraße in der kommenden Woche mit den Arbeiten an den Baugrubenwänden begonnen.

Um die Baugrubenwände flucht- und maßgerecht herzustellen, werden diese im Baufeld von Vermessungsingenieuren eingemessen und anschließend Leitwände als Schlitzschablonen hergestellt.

Die wichtigste Großmaschine ist der Seilgreifbagger, der die Schlitzwände auf circa 20 Meter Tiefe abteuft. Bei einer Wandbreite von 1,20 Meter und einer Gesamtlänge von circa 140 Meter, fallen umfangreiche Abfuhrmassen und LKW-Transporte an. Um diese Fahrzeugbewegungen zügig in die städtischen Verkehrsabläufe einzugliedern wurden verkehrslogistische Konzepte erstellt um unnötige Wartezeiten oder Verkehrsblockaden zu vermeiden.