Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Tauchereinsatz am Kriegsstraßentunnel

Abbrucharbeiten stehen kurz vor dem Abschluss

Die Verfüllung der Abbruchgrube ist bereits in vollem Gange. Bodenplatte und Teilbereiche der Wände mussten wegen dem vorhandenen Grundwasserstand als Unterwasserabbruch mit Spezialbaggerausrüstung rückgebaut werden. Die für den Baggereinsatz unzugänglichen Bewehrungslagen in den Randbereichen wurden durch Industrietaucher getrennt. Die Bergung aller Abbruchmassen und Bewehrungseisen erfolgten mit einem Baggergreifer und Verladung in eine Transportmulde. Insgesamt wurden 2.100 Kubikmeter Beton innerhalb von 12 Wochen abgebrochen.

Als nächster Schritt wird innerhalb der Abbruchgrube die Baugrube für das neue Kombibauwerk hergestellt. Das Kombibauwerk wird erforderlich um zukünftig kreuzenden Auto- und Straßenbahnverkehr an diesem Knotenpunkt zu ermöglichen.