Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Weichgelinjektion zum Schutz des Landgrabens am Durlacher Tor

Schlitzwandarbeiten nun auch im Bereich des nordöstlichen Zugangs

Das bestehende Kanalbauwerk des Karlsruher Landgrabens liegt teilweise in der Nähe des künftigen Verbaus. Es wird daher mittels Weichgelinjektion geschützt und unterstützt. Hierzu werden Lanzen in den Boden eingebracht, mit denen das Weichgel injiziert wird. Nach Fertigstellung der Schlitzwand für die Baugrube des nordwestlichen Zugangs beginnen die gleichen Arbeiten auch für die Schlitzwand der Baugrube des nordöstlichen Zugangs.