Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

In der Kriegsstraße ändert sich die Verkehrsführung für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer

In der Kriegsstraße zwischen Karlstor im Westen und Mendelssohnplatz im Osten ändert sich für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer in den nächsten Tagen und Wochen die Verkehrsführung, da in diesem Abschnitt gleich an mehreren Stellen Vorarbeiten für die Fortsetzung des Umbaus der Kriegsstraße geleistet werden. So geht ab Montag (5. Februar) der als Ersatz für die Fußgängerbrücken zugesagte Ampel-geregelte Fußgänger- und Radfahrer-Überweg auf Höhe der Ritterstraße in Betrieb.

Ab 12. Februar erfolgt dann die Sperrung der Fußgängerbrücke auf Höhe der Lammstraße: Von Samstag, 24. Februar, 21 Uhr, bis Montag, 26. Februar, in den frühen Morgenstunden steht dann der Abriss der Brücke auf dem Bauprogramm der Arbeiter. Stück für Stück wird das Mittelteil der Brücke zersägt und mit einem Kran von den hilfsweise errichteten Stützpfeilern herunter auf die Kriegsstraße gehoben. In dieser Zeit ist die Kriegsstraße zwischen Ritterstraße und Lammstraße / Badenwerkstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt: Die Umleitung von Osten nach Westen erfolgt über die Lammstraße, den Friedrichsplatz (Erbprinzenstraße) und die Ritterstraße zurück zur Kriegsstraße beziehungsweise in umgekehrter Richtung von Westen nach Osten über Ritterstraße, Hermann-Billing-Straße bis zur Ettlinger Straße, von der aus am Ettlinger Tor ein Abbiegen nach rechts in die Kriegsstraße möglich ist.

Der Autoverkehr in der Kriegsstraße zwischen Ettlinger Tor und Adlerstraße verläuft ab 5. Februar näher an den Gebäudefronten auf der Nordseite der Kriegsstraße: Dadurch kann die bisherige doppelspurige Fahrbahn auf der Südseite in der folgenden Woche in die Mitte der Kriegsstraße verlegt werden. Das wiederum schafft auf der Südseite der Kriegsstraße den für die Vorarbeiten zum Tunnelbau (Leitungsverlegungen, Kanalbau, Abbruch der restlichen Unterführungen, Baugrubenverbau) notwendigen Platz in diesem Abschnitt.

Mit der Verlegung des von Westen nach Osten fließenden Verkehrs in die Mitte der Kriegsstraße wird ab 12. Februar die Einfahrt von der Kriegsstraße in die Meidingerstraße für etwa vier Wochen gesperrt. Grund sind Kanalbauarbeiten, die durch die Fahrbahnverlegung nach Norden überhaupt erst möglich gemacht wurden. Die Einfahrt in die Meidingerstraße von der Baumeisterstraße aus bleibt aber erhalten. Die Adlerstraße sowie der Rechtsabbieger aus der Kriegsstraße in die Rüppurrer Straße sind von der Kriegsstraße aus während der Sperrung der Einfahrt der Meidingerstraße befahrbar.

Aktuelle Verkehrsinformationen zu Baustellen und Umleitungen gibt es im Mobilitätsportal der TechnologieRegion Karlsruhe: mobilitaet.trk.de

Aktuelle Informationen zum ÖPNV in der Region: kvv.de

Unten gut voran.