Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Starker Frost beeinträchtigt stellenweise Oberflächen-Arbeiten

"Väterchen Frost" hält nicht nur die das ganze Land in seinem Griff, sondern streckt seine eiskalten Finger auch nach den oberirdischen Bereichen der Kombilösung aus: Einige Arbeiten ruhen daher, bis die Witterung wieder mit Plusgraden aufwartet. So ist der für die nächsten Tage geplante Straßenbau ist im nördlichen Bereich der Ettlinger Straße zwischen Baumeisterstraße und Kriegsstraße auf Eis gelegt, weil die westliche Fahrbahn von Süden nach Norden zur Einmündung in die Kriegsstraße nicht asphaltiert werden kann. Ebenfalls am Asphalt, für dessen Einbau es zu kalt ist, scheitern die abschließenden Arbeiten direkt vor der Rathauspforte auf dem Marktplatz sowie das Schließen der Oberfläche in der Kurzbaustelle auf der Südseite der Kaiserstraße zwischen Lammstraße und Marktplatz.

Weil auch der Kanalbau in der Meidingerstraße angesichts der Kälte nicht funktionieren kann, ist die Zufahrt aus der Kriegsstraße statt bis 5. März jetzt voraussichtlich bis 12. März 2018 gesperrt. In den Baufeldern O 1 und W 2 in der Kriegsstraße - also am östlichen Ende und genau in der Mitte - sind derzeit das Glätten der Spundwände mit Spritzbeton und das Verankern der Spundwände nicht möglich, da bei beiden Verfahren Wasser zum Einsatz kommt.

Unterirdisch gehen die Arbeiten natürlich weiter: In die künftigen Haltestellen und Tunnelabschnitten reichen die eiskalten Finger nicht hinein.

Unten gut voran.