Oben gut drauf.DIE KOMBILÖSUNG BEWEGT MICH

Für die Tunnelbesichtigung am Samstag gibt es noch Karten zur Vorbestellung

Das Interesse am Tag der offenen Baustelle der Kombilösung ist riesengroß. Für die Besichtigung der künftigen unterirdischen Haltestelle Lammstraße haben sich im Vorfeld über das Internet bereits hunderte Bürgerinnen und Bürger angemeldet. Für die gemeinsam von der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH durchgeführte Veranstaltung gibt es noch Karten zur Vorbestellung im Internet. Um den Besuch an diesem Samstag (10. Oktober) zwischen 10 Uhr und 22 Uhr (letzter Zugang: 21.30 Uhr) allerdings unter den durch die Corona-Pandemie auferlegten Bedingungen durchführen zu können, ist eben die Vorbestellung über das Internet die praktikabelste Sache.

 

Wer sich also jetzt noch anmelden möchte, kann das wie bisher unter der Internet-Adresse www.tunnel-ka.de tun. Die Zugangsberechtigung – ein Chip – wird dann aber nicht mehr per Post versandt. Stattdessen kommt per E-Mail ein E-Ticket mit einer Reservierungsnummer, das mindestens eine halbe Stunde vor dem gebuchten Zeitfenster an einem Schalter vor Ort in den Zutritt per Chip umgetauscht werden muss.

 

Dann steht einem Besuch der Haltestelle auch für kurz Entschlossene nichts mehr im Weg. Ganz wichtig: Nur mit einem Mund-Nasen-Schutz ist der Abstieg nach unten erlaubt. Der Eingang erfolgt über den nördlich der Kaiserstraße in der Lammstraße gelegenen Treppenabgang, verlassen wird die Haltestelle dann über den Treppenaufgang, der auf Höhe des Technischen Rathauses in der Lammstraße liegt.

 

Die Haltestelle Lammstraße ist eine Baustelle und nicht barrierefrei – es sind viele Treppen hinab und auch wieder hinauf zu bewältigen. Deshalb ist eine körperliche Grundfitness Voraussetzung. Und wie in den Vorjahren auch dürfen Kinder erst ab einer Mindestgröße von 1,10 Meter und einem Mindestalter von sechs Jahren die Haltestelle besichtigen. Für die unterirdische Visite ist festes Schuhwerk erforderlich, nicht erlaubt ist das Mitbringen großer Taschen, Rucksäcke oder sperriger Gegenstände. Kinderwagen können nicht mitgenommen und auch nicht vor Ort geparkt werden - beide Hände müssen für das Betreten des Tunnels frei sein. Und auch Hunde dürfen nicht zum Besuch in die Haltestelle.